Pushing

Aus Xhodon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wichtig!

Stand: 1. Dezember, 2011

Einen Pushingrechner könnt ihr unter Utilities finden.


§2. Zulässiger Rohstofftransfer und Pushing

Ein Account darf nur zum persönlichen Vorteil existieren, nicht zum Nutzen eines anderen Accounts. Das Vorantreiben von anderen Accounts oder Helden ist Pushen. Keine der in den folgenden Abschnitten unter §2 kommenden Grenzen und Beschränkungen gilt noch in der Trollwelt. Hier wurden die Pushingregeln außer Kraft gesetzt.

§2.1 Rohstofflieferungen ohne Gegenleistung (Rohstoffpushing)

Alle Rohstofflieferungen, die an einen Account gehen, ohne dass eine Gegenleistung erfolgt, unterliegen der folgenden Beschränkung:

1. Bemessungszeitraum

Der Bemessungszeitraum für das zulässige Limit von empfangenen Rohstoffen ohne Gegenleistung beträgt 7 Tage.

2. Grenzen für zulässige Rohstofflieferungen innerhalb des Bemessungszeitraums

Innerhalb des Bemessungszeitraums darf ein Account von einem oder mehreren anderen Accounts (ohne Gegenleistung) nicht mehr Ressourcen bekommen als:

2.A Feen-/Kriegerwelt und ähnliche Welten

Die 1-fache Produktionsmenge des gesamten Ressourcenoutputs des empfangenden Accounts im Bemessungszeitraum (Summe der Produktion aller Paläste in 7 Tagen ohne Boni). Sollte der Verdacht bestehen, dass Accounts Rohstofflieferungen erhalten, welche diese Grenzen überschreiten, so ist dies per Supportticket dem Multihunterteam zu melden. Dieses entscheidet über die Zulässigkeit und legt im Falle eines Regelverstoßes das Strafmaß fest. Bestraft werden beide Parteien, Empfänger und Versender der Lieferung(en).

2.B Zentaurenwelt

1) Die 5-fache Produktionsmenge des gesamten Ressourcenoutputs des empfangenden Accounts im Bemessungszeitraum (Summe der Produktion aller Paläste in 7 Tagen ohne Boni), oder

2) Die 5-fache Ressourcenausbeute (eines Wächters) der höchsten Wächterstufe, die der empfangende Account bis zum Zeitpunkt der Lieferung allein (nicht im KL) besiegt hat.

Bsp.: Spieler greift alleine Wächter Stufe 2 in Zentaurenwelt an:

- Ressourcenausbeute ca. 10.000 Essenzen/ 10.000 Kristalle/ 3.500 Krafsteine/ 1.500 Goldharz - maximal zulässige Lieferung innerhalb von 7 Tagen: 50.000 Essenzen/ 50.000 Kristalle/ 17.500 Kraftsteine/ 7.500 Goldharz

Von beiden Möglichkeiten wird die höhere zur Bewertung der Zulässigkeit der Rohstofflieferung verwendet.

3. Erläuterungen

1. Es ist unerheblich, ob die Rohstoffe einmalig versendet werden oder in mehreren Lieferungen.

2. Für die Berechnung des Limits gelten die üblichen Umrechnungskurse für Ressourcen:

1 Kristall = 1,125 Essenzen / 1 Kraftstein = 2,5 Essenzen /1 Goldharz = 5 Essenzen

3. Als Gegenleistungen gelten: - Rohstofflieferungen, die sich am oben genannten Tauschverhältnis orientieren

Weitere Tauschgeschäfte wie z.B. Koordinatenhandel, Kopfgeldjagd etc. gelten nicht als Gegenleistung; die Vergütung muss also innerhalb der oben formulierten Grenzen liegen. Gegenleistungen sollten in einem angemessenen Zeitrahmen erfolgen (ca. 1-2 Tage).

4. Als Rohstofflieferungen gelten ebenso organisierte Übergaben durch Ablage und Aufnahme von Ressourcen im Reich.

5. Für die Unterstützung anderer Accounts beim Bieten am Basar gelten die Bedingungen dieser Regel. Unterstützungslieferungen für Gebote am Basar gelten als Rohstofflieferung ohne Gegenleistung.

6. Kriegslager dürfen nicht genutzt werden, um die Pushingregeln zu umgehen. Eroberte Ressourcen sind daher unter den KL-Teilnehmern aufzuteilen und nicht ausschließlich an einen Account zu liefern.

Gemeint ist hier eine gerechte Aufteilung, diese ist möglich nach folgenden Gesichtspunkten:

- im Verhältnis der Helden-EP (sofern die Helden halbwegs gleichwertig/gleichgroß sind)

- im Verhältnis der Spielerpunkte

- im Verhältnis des EHW-Anteils oder Kampfkraft-Anteils im Kriegslager - gilt nur, solange nicht ein Spieler [fast] alle(s) stellt


Wenn diese Berechnungen nicht stark voneinander abweichen, kann die Verteilungsart ausgesucht werden. Sollten die Unterschiede enorm sein, ist ein Mittelwert zu nehmen. Ein Berechnungstool zur angemessenen Verteilung ist im Wiki hinterlegt, Informationen hierzu kann man außerdem über den Supportbutton anfordern: http://wikide.xhodon.de/Utilities#Pushingrechner

§2.2 Unzulässiges Vorantreiben von Helden (Erfahrungspunkte-Pushing)

Verboten sind vereinbarte Angriffe die dem Zweck dienen, einen oder mehrere Kampfteilnehmer einen Punktegewinn (durch Gewinn von Erfahrungspunkten) ohne große Verluste zu verschaffen.

§2.3 Unerlaubter Rohstofftransfer über den Basar (Basar-Pushing)

Ziel dieser Regel ist es, das gezielte Verschieben von Rohstoffen über den Basar zu unterbinden. Unterstützung mit Rohstoffen innerhalb der Pushinggrenzen ist ausschließlich über Einhornwagen abzuwickeln, nicht über den Basar. Der Basar ist zum Handeln von Items da. Preistreiberei und Preisabsprachen, sowie das Saven über den Basar sind verboten.

1. Erlaubter Handel

Über den Basar dürfen nur Items gekauft werden, die dem Käufer einen eindeutigen Nutzen bieten. Dieser Nutzen liegt in einem höherem Itemeffekt als die der aktuell vorhandenen Items. Beim Bieten auf diese Items gibt es kein maximal zulässiges Limit an Ressourcen, das ein Item kosten darf.

Gültigkeitsbereich der Regel

Folgende Itemeffekte fallen unter diese Regel: Wiederbelebung bei Wächtern, Manaproduktionsbonus, Chance auf Runen bei Wächtern, Chance auf Items bei Wächtern und Angriffsbonus. Gleiches gilt für den Erwerb von Set- und Ligenitems. Ausnahmen bilden Käufe zur Komplettierung eines Sets im Falle das der Setbonus zur Erhöhung eines Itemeffektes führt im Vergleich mit den bereits besessenen Items.

Für sämtliche Items mit anderen Itemeffekten wie Verteidigungsbonus, Erhöhung der Kapazität der Geheimen Grotte, Ressourcenproduktionsboni gelten die normalen Pushinggrenzen aus §2.1, da die hier vorkommenden Preise im Normalfall nicht über diese hinausgehen. Überschreitungen der zulässigen Grenzen werden wie Pushing per Ressourcenlieferung behandelt.

Items mit mehreren Itemeffekten Für die Verbesserung der Itemboni durch Kauf neuer Items zählt im Regelfall der jeweils relevante Wert eines Items. (Beispiel: Item mit Wiederbelebung bei Wächtern 115 und Manabonus 1% ist besser als eines mit Wiederbelebung 100 und Mana 5%)

2. Aufbewahrungspflicht für Items

Gekaufte Items dürfen bis 7 Tage nach dem Kaufzeitpunkt nicht weiterverkauft oder weggeworfen werden. Sobald ein Item gefunden oder gekauft wurde, welches einen höheren Bonus auf den relevanten Effekt bringt, entfällt die Pflicht zur Aufbewahrung.


§2.4 Stammbaumpushing

Der Einladungslink ist dafür gedacht, spielfremden Personen das Spiel zu zeigen. Dementsprechend ist es nicht zulässig, diesen Link einer Person mehr als nur einmal pro Welt zuzusenden oder um diesen Link zu bitten, wenn es bereits vorher einen bespielten Account gibt/gab. In jeder Welt darf ein Spieler nur einmal in einem Stammbaum eines anderen Spielers spielen, dabei ist es unerheblich, ob der Stammbauminhaber wechselt oder gleich bleibt. Jede weitere Anmeldung nach Löschung eines Accounts ist ohne einen Einladungslink oder eine Mitgliedschaft im Stammbaum eines Spielers zu tätigen.